Wallerstädten

 

Startseite

 

Frank&Pelzer

Europapark

Bauvorhaben

70er Jahre

Mai 1979

80er Jahre

Raubtierfahrt

Affeninsel

Fotokiste

Fotokiste 2

Heute

Luftbilder

Postkarten

Souvenirs

Loks

Parkplan

Ausstellung

Brände

Das Ende

Zelte

Raubtierhaus

Safariwagen

Werbung

 

Loewensafari-

Tueddern

 

Die verkauften- Wagen

 

Prominente

Schwingel

Ruinen

Super 8 Filme

Erinnerungs-

stuecke


Tierheim

Rüsselsheim

 

Safari -Forum

Gästebuch

 

Gross-Gerau

 

Märchenland

 an der B4

  

Links/

Impressum

 

 

Besucherzähler

 

 

   

Delphinarium

 

  

               

 

           

       Delphinarium 1979/Bilder: Christen

 

 

 Ein ganz besonderes Erlebnis war das Delphinarium im

Safariland. In dem 15 m langen, 9 m breiten und 3 m

tiefen Becken zeigten die Tiere täglich dem staunenden

Publikum ihre phantastischen Kunststücke.

 

Als das Delphinarium eröffnet wurde, konnte das

Safariland als besonderen Gast Hans Hass, bekannt

 durch seine Bücher und Filme über die Wunder

 der Meeres ansagen.

 

 

                 

                       Hans Hass

 

 

 

                                                       

 

Es dauert sechs bis neun Monate, um einen Delphin

zu dressieren. Nicht nur die Arbeit mit ihnen machte

Spaß, weil sie so gelehrige Schüler sind, ihr

angeborener "Humor" und ausgeprägter Spieltrieb

lässt sie zuweilen auch selbst Kunststücke erfinden,

die die Zuschauer in noch größere Begeisterung

versetzen.

 

 

Die Safariland-Delphine verzehrten täglich 8 kg.

 

INFO:

 

Vollautomatische Pumpheiz- und Filteranlagen

füllten die Becken mit 375000 Liter Meereswasser.

Damit sich die Tiere in ihrem Element zuhause

fühlten, lag der Salzgehalt bei 3 Prozent.

Die Traglufthalle fasste 700 Besucher.

 

Eröffnung: April 1973

Hersteller: Traglufthalle Krupp Unversalbau

Standort: Safariland Gross-Gerau/Wallerstädten

Flur S / Flurstücke 214 u.a.

Größe: 50 Meter lang, 20 Meter breit und 10 Meter hoch.

 

 

     

       

 

 

 

 

 

                                                  

 

                                             Delphinarium - Skizze

 

 

 

 

         

        Ein neuer Delphin ist im Safariland eingetroffen.

 

                                                      

 

 

 

 

 

Nach einem Orkan 1983/84 wurde das Delphinarium zerstört. Alle Delphine

mussten so schnell wie möglich umgesiedelt werden. Zum Schluss waren

Seelöwen im Becken untergebracht.

 

Hier ein paar Bilder zum Abtransport der Seelöwen. (Bilder ca. 1985/86.

Name der Seelöwen: Lola und Toni.

 

 

                                                                                                                              Der ehem. Tierpfleger Herbert Christen